Notice: Die verwendete Konstruktoren-Methode für WP_Widget ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /webspace/01/30262/mobil-king.de/news/wp-includes/functions.php on line 3503
admin

Handytarife & Flatrate News

Günstige Handytarife und Flatrates | Handys im Test und Vergleich

Handytarife & Flatrate News - Günstige Handytarife und Flatrates | Handys im Test und Vergleich

Wochenendaktionen bei DeutschlandSim und Simply

DeutschlandSIM und simply starten mit Wochenendaktionen in den Juni

Allnet-Flat, SMS-Flat und Turbo-LTE mit bis zu 20 % Rabatt

Mit attraktiven Tarifaktionen starten DeutschlandSIM und simply in den Juni. Viel Leistung zum kleinen Preis heißt es bei den Allnet-Flats LTE 1500 und LTE 3000. Beide Handytarife enthalten eine Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze sowie 1,5 GB bzw. 3 GB Datenvolumen in LTE-Highspeed von bis zu 50 Mbit/s – und das für supergünstige 16,99 Euro bzw. 19,99 Euro im Monat. Dank der extrem kurzen Laufzeit von nur einem Monat bleibt man zudem flexibel. Vergleichbare Top-Angebote sucht man auf dem deutschen Mobilfunkmarkt vergeblich. Schnell sein lohnt sich, denn die Tarif-Highlights sind nur für kurze Zeit zu haben.

Ultraschnelles Internet

Viel-Surfer werden die beiden LTE-Tarife lieben, da sie mit ihnen besonders schnell im mobilen Internet unterwegs sind. So stehen beim LTE 1500 von DeutschlandSIM ganze 1,5 GB an LTE-Datenvolumen und beim LTE 3000 von simply sogar 3 GB zur Verfügung. Ist das großzügige Inklusiv-Volumen dennoch einmal vorzeitig aufgebraucht, hilft die komfortable Datenautomatik weiter. Dann werden bis zu dreimal je 100 MB zusätzliches LTE-Volumen hinzugebucht – für nur 2 Euro pro Daten-Paket. So muss man nicht auf Top-Speed verzichten. Die Aktionstarife sorgen jedoch nicht nur für rasanten Surfspaß, sondern enthalten auch eine Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Netze.

Volle Flexibilität und kleiner Preis

Der LTE 1500 ist zum Sparpreis von 16,99 Euro monatlich statt regulär 19,99 Euro zu haben. Beim LTE 3000 spart man in der aktuellen Aktion sogar dauerhaft 5 Euro pro Monat und zahlt somit nur 19,99 Euro monatlich. Durch die extrem kurze Laufzeit von nur einem Monat bleibt man zudem dauerhaft flexibel.
Die perfekten Urlaubsbegleiter: Auch auf Reisen machen die beiden LTE-Tarife eine gute Figur, denn die EU-Option „EU 100 + Internet“ ist bereits inklusive. Damit stehen 100 Minuten oder SMS sowie 100 MB Datenvolumen im EU-Ausland zur Verfügung.

Details zur Bestellung

Wer sich die Allnet-Flats mit LTE-Internet sichern möchte, sollte sich beeilen. Die Aktion ist nur bis zum 08.06.2015, 18 Uhr gültig. Der DeutschlandSIM LTE 1500 kann ab sofort auf www.DeutschlandSIM.de/junideals bestellt werden, der LTE 3000 von simply ist ab 15 Uhr auf www.simplytel.de erhältlich.

Quelle: Presse Drillisch Telekom

Microsoft Lumia 640 & Lumia 640 XL


Microsoft Lumia 640 & Lumia 640 XL

Die Lumia-Reihe von Microsoft bekommt mit dem Lumia 640 und dem Lumia 640 XL Zuwachs. Die Geräte fügen sich in das Mittelklasse-Segment ein und bieten ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Das kleinere Smartphone der beiden (also das Lumia 640) kommt mit einem 5 Zoll großen Bildschirm und einer HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) daher. Es gibt eine 8-Megapixel-Kamera mit Foto-LED und eine Frontkamera mit 1 Megapixel für Selfies. Der Vierkern-Prozessor im Inneren kommt von Qualcomm (Snapdragon 400) und taktet mit 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher wird mit 1 GB angegeben. Der interne Speicher von 8 GB kann auf Wunsch per Micro-SD-Karte erweitert werden. Der Akku besitzt 2.500 mAh und sorgt für die nötige Energie. Wer sich für das Lumia 640 interessiert, der kann es sich ab April 2015 für 159 (Dual-SIM) beziehungsweise 179 Euro (Single-SIM und LTE) holen.


Der große Bruder besitzt mit 5,7 Zoll nicht nur ein größeres Display, sondern auch die Auflösung der Kamera wurde erhöht. Es gibt 13 Megapixel und eine ZEISS-Optik. Vorne gibt es statt 1 gleich 5 Megapixel. Die Auflösung vom Bildschirm ist leider gleich geblieben, sodass sich die Pixeldichte leicht nach unten senkt. Von einem schlechten Display kann aber trotzdem nicht die Rede sein. Während auch der Prozessor, der Arbeitsspeicher und der interne Speicher gleich sind, beläuft sich die Kapazität des Akkus auf 3.000 mAh. Erhältlich ist das Lumia 640 XL ebenfalls ab April 2015, allerdings muss mit einem Preis von 219 Euro (Dual-SIM) gerechnet werden.

Das Betriebssystem ist freilich Windows Phone 8.1, es wird jedoch ein Upgrade auf die kommende Version 10 geben. Das gilt für beide Geräte und sollte im Herbst über die Bühne gehen. Einen ersten Ausblick hat Microsoft bereits gewährt.

Testbericht zum Oneplus One


Testbericht zum Oneplus One

Der chinesische Hersteller Oneplus stellt sein erstes Smartphone her und präsentiert das Oneplus One. Jedoch ist dieses nicht einfach auf dem Markt erhältlich, sondern erfordert die Mitgliedschaft im Oneplus-Forum. Nur wer von einem anderen User eingeladen wird, der das Exklusiv-Smartphone bereits besitzt, ist anschließend auch in der Lage ein eigenes Exemplar zu bestellen. Wir haben eines ergattert und es einmal auf Herz und Nieren getestet, um zu prüfen, ob die Technik mit dem Hype um das neue Phablet auf dem Markt auch mithalten kann.

Design, Lieferung und Verarbeitung

Das Risiko der Lieferung liegt beim Nutzer, was wir erst einmal mit einem großen „Minus“ vermerken. Gewährleistung und Garantie hingegen unterliegen dem EU-Recht. Einmal angekommen und ausgepackt, fühlt sich das Smartphone ungewohnt an, jedoch im positiven Sinne. Der Hersteller setzt auf Sandstein und möchte sich dadurch von allen anderen gängigen Modellen auf dem Markt absetzen. Und das ist gelungen: Die Rückseite aus Sandstein hinterlässt ein angenehm griffiges und raues aber stets hochwertiges Gefühl und liegt gut in der Hand. Der Rest der Außenhülle ist aus üblichem Kunststoff gefertigt. Die Verarbeitung wirkt alles in allem sauber und stabil. Die Größe liegt mit einem 5,5 Zoll Display im Durchschnitt der Phablets. Die Bedienung mit einer Hand ist dadurch nicht mehr möglich. Das Oneplus One bringt insgesamt 162 Gramm auf die Waage und misst in der Tiefe nur 8,9 Millimeter. Es widersteht dem Ruf der schlecht verarbeiteten China-Handys und hinterlässt rein äußerlich einen rundum positiven Eindruck.

Technische Daten

Oneplus setzt mit seinem aktuellen Smartphone auf Schnelligkeit. Der moderne Snapdragon 801 mit seinen vier Kernen ist auch in einigen Konkurrenzmodellen verbaut und hat in allen Tests bislang hervorragende Ergebnisse geliefert. Qualcomm leistet in diesem Smartphone eine makellose Arbeit und ergibt in Kombination mit den 3 GB Arbeitsspeicher ein hohes Maß an Schnelligkeit. Die Bedienung ist flüssig, Ruckler oder Verzögerungen konnten wir nicht feststellen, lediglich die Wärmebildung auf der Rückseite des Phablets lässt auf die Auslastung des Prozessors schließen. Werksseitig ist das Oneplus One entweder mit 16 GB in Weiß oder als schwarzes 64 GB-Modell erhältlich. Diese sind nicht erweiterbar, denn ein microSD-Slot wurde in dem Handy nicht verbaut.

Leistung und Anwendungen

Das Oneplus One läuft mit dem Android 4.4-System sowie einer eigens angepassten CyanogenMod-Version. Jedoch soll schon bald das Update auf Android 5 folgen. Wir sind gespannt. Die aktuelle Version enthält kaum vorinstallierte Apps und bietet dem Nutzer stattdessen zahlreiche verschiedene Einstellungen der Individualisierung. Quasi jeder Menüpunkt sowie das gesamte Theme können auf Wunsch problemlos verändert werden. Die Bedienung lässt die freie Wahl zwischen einer Steuerung über die Sensor-Tasten unter dem Display oder die On-Screen-Tasten. Und auch die Statusleiste lässt sich ganz persönlich anpassen: Je nach Geschmack lassen sich Uhrzeit, Akkuladestatus und die Signallautstärke in dem Balken anzeigen. Die Gestensteuerung erlaubt den schnellen Zugriff auf eigenes festgelegte Funktionen, Apps oder Benachrichtigungen.

Konnektivität

In dem Oneplus One Phablet sind die neuesten HSPA, HSPA+ und NFC-Verbindungen verbaut. Jedoch gibt es ein großes Manko: Trotz des verbauten LTE Cat4 unterstützt das chinesische Smartphone nicht alle deutschen LTE-Bänder. So fehlt beispielsweise die 800 MHz-Frequenz, was vor allem die Telekom- und O2-Kunden in Deutschland betrifft. In diesem Fall muss mit einem häufigen oder kompletten Ausfall der LTE-Verbindung gerechnet werden. Ein großer Minuspunkt in unserem Fazit.

Display und Kamera

Der Bildschirm des Oneplus One misst eine Diagonale von 5,5 Zoll und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln in Full-HD auf. Positiv fällt uns auf, dass das Display zusätzlich durch eine Schicht Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt wird. Alles in allem sind die Helligkeit, der Blickwinkel sowie die Weiß- und Schwarzwerte des Phablets sehr gut. Jedoch entspricht die Darstellung nicht exakt den reellen Farben, sondern weist eine leichte Wärmeverzerrung der Gelb- und Rottöne auf. Nur die automatische Helligkeitsregelung reagiert langsam und schwerfällig. Diese wäre eindeutig noch einmal eine Überarbeitung durch den Hersteller wert.

Die Kamera des Oneplus One liefert 13-Megapixel mit einer Offenblende von f/2.0. Der Exmor-Sensor stammt vom Hersteller Sony, neben der Linse finden wir einen Dual-LED-Blitz. Die Bilder sind gut, jedoch nicht sehr gut. Sobald die Lichtbedingungen nicht mehr optimal sind, kann der Kontrast gerne einmal ein helles Haus verschwinden lassen. Hinzu kommen leichte Fokus-Probleme, die oft mehrere Anläufe benötigen, um das richtige Objekt anzuzoomen. Je schlechter das Licht, desto unschärfer das Ergebnis. Das Bildrauschen nimmt schnell zu und farbtreu sind die Aufnahmen ähnlich dem Display nicht.

Akkulaufzeit

Der Akku des Oneplus One ist überraschend stark. Das nePlus Modell mit 3.100 mAh hält im Telefonbetrieb über 9,5 Stunden durch, mehr als 8 sind es bei der Online-Laufzeit. Die Ladezeit liegt mit etwa zwei Stunden im Durchschnitt. Ein starker Akku, an dem es Nichts zu kritisieren gibt.

Fazit

Schlussendlich ziehen wir ein positives Fazit über das Erstlingsmodell des chinesischen Herstellers Oneplus One. Der Prozessor leistet gute Arbeit, der Akku ist stark und das Display makellos. Auch die Verarbeitung sowie das neuartige Sandstein-Design haben uns positiv überrascht. Lediglich die Kamera sowie das LTE-Netz bedürfen einer baldigen Überarbeitung durch den Hersteller. Wer Wert auf ein exklusives und schönes Phablet mit stabilen Funktionen und einem hohen Grad an Individualisierung legt, ist mit dem Oneplus One durchweg gut beraten.

Handyvertrag ohne Schufa


Handyvertrag ohne Schufa

Ein Handyvertrag ohne Schufa eignet sich natürlich besonders für Menschen, die einen negativen eintrag in der Schufa haben, aber dennoch auf einen Handyvertrag nicht verzichten möchten. Der Handyvertrag ohne Schufa bringt also durchaus seine Vorteile mit sich, gerade wenn man auf anderem Wege keinen Vertrag mehr erlangen kann. Allerdings sollte man bedenken, dass wie bei allen anderen dingen auch, die man erleichtert bekommt auch der Handyvertrag ohne Schufa seine Tücken hat und einige Nachteile in diesem Handyvertrag inbegriffen sind.


So sind zum Beispiel die Preise für Verbindungen aber auch die Grundgebühr meist bei Handyverträgen ohne Schufa wesentlich höher als bei einem herkömmlichen handyvertrag, da die Anbieter sich auf diese Weise ein einfaches Zubrot verdienen können. Schließlich ist ihnen durchaus bewusst, dass einige Menschen auf einen solchen handyvertrag angewiesen sind, und ihn auch abschließen werden wenn er für sie wesentlich teurer ist als ein gewöhnlicher Handyvertrag, bei dem im Vorfeld eine Überprüfung der Schufa stattfindet.

Außerdem sind diese höheren Gebühren für die Anbieter der Handyverträge ohne Schufa auch eine Art Sicherheit, da sie im Falle einer Nichtbezahlung der Rechnungen meist auf den entstandenen Kosten sitzenbleiben und diese dann durch die höheren gebühren versuchen müssen auszugleichen. Natürlich ist ein Handyvertrag ohne Schufa gerade für den Anbieter mit dem erhöhten Risiko verbunden, an einen Kunden zu geraten, der nicht Zahlungsfähig oder Willig ist.

Dennoch sind dieses Handyverträge trotz der höheren Kosten für einige Menschen eine ideale Lösung, wenn sie einen Handyvertrag benötigen aber einen negativen eintrag haben. Gerade Menschen die aus geschäftlichen Gründen viel mit dem Handy telefonieren müssen fahren mit reinem solchen Vertrag noch wesentlich günstiger als mit einer Prepaidkarte zumal das Aufladen einer solchen auch immer einen gewissen Arbeitsaufwand beinhaltet.

FONIC: PROMO Allnet-Flat inkl. SMS-Flat für 19,95 € wieder erhältlich


Die FONIC PROMO Allnet-Flat (Prepaid) inkl. kostenloser SMS-Flat

UPDATE: Die FONIC All-Net-Flat + SMS ist im Promotionzeitraum bis zum 01.09.2014 wieder zum Preis der „normalen“ FONIC All-Net-Flat von 19,95 EUR/Monat erhältlich, wie gewohnt natürlich als Prepaid-Tarif ohne Vertragsbindung.

Für knapp unter 20 Euro erhalten Sie eine Telefon-Flat, Internet-Flat und – bis zum 01. September – eine SMS-Flat! Dieser Tarif ist nur online zu erwerben! Egal wieviele Minuten, SMS oder Internet genutzt werden, Sie zahlen immer nur 19,95 EUR im Monat!

Details zur Fonic Promo Allnet-Flat:

  • Telefon-Flatrate: in alle dt. Handynetze und ins dt. Festnetz
  • Internet-Flatrate: 500 MB pro Monat mit bis zu 7,2 Mbit/s
  • SMS-Flatrate inklusive – nur bei Bestellung von 18.August bis 01. September!
  • Keine Vertragsbindung – jederzeit kündbar
Ursprünglicher Artikel

Nach dem Start der Fonic Allnet-Flat gab es zuletzt im November letzten Jahres eine Promo-Aktion, bei der Neukunden im Aktionszeitraum zum Preis der „normalen“ FONIC All-Net Flat von 19,95 EUR/Monat eine gratis SMS-Flat erhielten. Nun wurde das Tarif-Angebot welches im Netz von O2 realisiert wird, erneut aufgelegt.

Noch bis zum 27. Januar 2014 erhalten Sie Bei Buchung des Tarifs wieder eine Telefon-Flat, Internet-Flat und zusätzlich eine SMS Flatrate. Egal wie viele Minuten, SMS oder Internet genutzt werden, Sie zahlen immer nur 19,95 € im Monat! Es ist hierbei anzumerken, dass der Tarif nur online über die Fonic Webseite zu erwerben ist – die SMS Flatrate würde normalerweise mit zusätzlichen 5€ zu Buche schlagen.

Fonic Allnet-Flat ohne Laufzeit

Im Vergleich zu anderen Angeboten im Handy Flatrate Segment kann Fonic mit seiner Allnet-Flat durchaus punkten und stellt durch die Prepaid-Lösung eine flexible Alternative dar. Eine Buchung des Tarifs ist nur möglich so lange ein ausreichendes Guthaben auf der Prepaid-Karte vorhanden ist. Somit bleiben Überraschungen in Form von überhöhten Handy-Rechnungen am Monatsende aus – volle Kostenkontrolle. Hinweis: Andere Anbieter lassen sich kürzere Laufzeiten in der Regel mit 5€ extra vergüten.

Konkurrenz im eigenen Haus

Hatte Fonic erst kürzlich über Lidl-Mobile, die Mobilfunk-Sparte des Lebensmittel-Discounter Lidl einen nahezu identischen Allnet-Flat Tarif für 19,99€ realisiert, passt sich Fonic nun mit dem Aktions-Angebot des hauseigenen Tarifs dem bis dato knapp 5 Euro günstigeren Supermarkt-Tarif an.

Details und Vorteile der Fonic All-Net Flat:

• Telefon-Flatrate: in alle dt. Handynetze und ins dt. Festnetz
• Internet-Flatrate: 500 MB pro Monat mit bis zu 7,2 Mbit/s
• SMS-Flatrate inklusive – nur bei Bestellung 27. Januar!
• Keine Vertragsbindung – jederzeit kündbar

 

Samsung Galaxy Note 4


Samsung Galaxy Note 4

Die Phablet-Reihe aus dem Hause Samsung erfreut sich schon lange großer Beliebtheit, denn die großen Displays und die leistungsstarken Akkus sind auf jeden Fall ein Kaufargument. Das zeigen unter anderem auch die Verkaufszahlen der bisherigen Modelle (Note 1, Note 2 und Note 3), die für Samsung zweifellos ein Erfolg sind. Das im Moment aktuelle Flaggschiff Galaxy Note 3 soll schon bald einen Nachfolger bekommen, wobei unter den Verbesserungen eine leistungsstärkere Hardware fällt.

Die Gerüchteküche brodelt

Stimmen die aktuellen Gerüchte, dann lässt der koreanische Konzern am 3. September die Katze aus dem Sack. Zu den technischen Details gibt es freilich noch keine offiziellen Angaben, es wird jedoch von einem 5,7 Zoll großen Display und einer WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) ausgegangen. Somit wäre Samsung der zweite große Hersteller, der ein Gerät mit einer solch hohen Auflösung anbietet. Ansonsten spricht man von einem Exynos-Chip und einem 3 GB großen Arbeitsspeicher. Die Kamera soll mit 16 Megapixel auflösen und über einen optischen Bildstabilisator verfügen. Als Betriebssystem kommt allem Anschein nach die derzeit aktuellste Android-Version 4.4.4 zum Einsatz. Zum Thema Farben oder Preis fehlt im Moment jede Spur.

Martkteinführung steht kurz bevor

Dass das Samsung Galaxy Note 4 auf den Markt kommt zwar kein Geheimnis, dennoch wird das Phablet mit großer Spannung erwartet. Schließlich schläft die Konkurrenz nicht und es wird regelmäßig bessere beziehungsweise leistungsstärkere Hardware vorgestellt. Unterm Strich gilt: Das Galaxy Note 4 wird zwar sicherlich keine Revolution für den Smartphone-Markt, aber dennoch dürfen sich Interessenten auf ein extrem leistungsstarkes Phablet freuen. Zumal der Konzern bei Präsentationen gerne die eine oder andere neue App vorstellt und in seinen Geräten integriert.

Yourfone – Der Mobilfunkanbieter für die junge Generation


Yourfone – Der Mobilfunkanbieter für die junge Generation
Yourfone.de

Die großen Riesen der Mobilfunkbranche mischen zunehmend den Markt mit kleineren Tochterunternehmen auf. Hier den Durchblick zu wahren ist nicht gerade einfach.
Mit Yourfone bringt sich nun eine Tochterfirma von E-Plus ins Gespräch. Ein junges Unternehmen, welches besonders die junge Zielgruppe anspricht. Immerhin soll der Name Yourfone, als Dein Telefon, auch Programm sein. Auf den ersten Blick schreckt Yourfone mit seinem All-Inklusive-Tarif für 19,90 im Monat die Konkurrenz auf. Ein wirklich guter Preis angesichts der sonst üblichen Kosten für eine monatliche Flatrate.

All-In – Besonders für junge Kunden ein Muss

Früher musste jeder sein persönliches Telefonierverhalten und die Dauer der Nutzung vom mobilen Internet kennen, um einen günstigen Tarif zu finden. Heute schwört jeder auf die All-In Tarife. Sprich jene Tarife, die zum einen das Telefonieren ins Festnetz und Handynetz abdecken, das Schreiben von SMS und selbstverständlich zum anderen auch eine ununterbrochene Nutzung des mobilen Internets. Wer keine solche All-Inklusive Flatrate hat, muss oftmals mit horrenden Rechnungen kalkulieren. Da besonders die junge Zielgruppe permanent online sein will und ständig erreichbar sein muss, trifft Yourfone mit diesen Kosten absolut ins Schwarze.

Wie sieht das nun bei Yourfone im Detail aus?

Die All-Inklusive Flatrate

„Alles drin!“ Damit bewirbt Yourfone seinen begehrten Tarif. Zum monatlichen Preis von 19,90 Euro kann der Kunde unbegrenzt telefonieren und das in das deutsche Fest- und Handynetz. Endlos SMS schreiben und surfen darf man mit Highspeed bis zu einem Datenvolumen von 500MB. Ist das aufgebraucht wird die Geschwindigkeit auf 56kb/s gedrosselt.
Der Vertrag wird über 24 Monate abgeschlossen. Wer sich nicht vertraglich binden möchte, kann alternativ diesen Tarif dennoch für monatlich 24,90 Euro buchen.

Für Musik-Freaks

Anhand des Tarifs Musik-Flat werden bevorzugt junge Kunden angesprochen, die einen unbegrenzten Musikstream genießen wollen. Für monatlich 24,90 Euro erhält man auch hier eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze. Das Streamen von Musik ist inklusive und das Datenvolumen beträgt 2GB. Lediglich für die SMS fallen pro Nachricht 9ct an. Das ganze läuft auch hier über einen Zeitraum von 24 Monaten.

Top aktuelle Smartphones

Jeder will heute Up-to-Date sein was das Smartphone betrifft. Bei Yourfone können die neusten Modelle, wie beispielsweise das Samsung Galaxy S5 für beispielsweise 20 Euro zusätzlich im Monat dazu gebucht werden. Unter dem Strich bekommt man das Samsung Galaxy S5 mit einem All-Inklusive Tarif für nur 39,90 Euro im Monat. Das spricht für sich. Ein Blick zur Konkurrenz zeigt, dass ein vergleichbarer Tarif bei Vodafone regulär 69,99 Euro kostet und bei der Telekom immerhin noch 49,99 Euro.

Studentenvorteil!

Da die Zielgruppe unweigerlich junge Leute sind, bietet Yourfone sogar einen gesonderten Studententarif an. Wer seine Immatrikulation nachweist, erhält den begehrten All-Inklusiv Tarif für nur noch 14,90 Euro monatlich bei einer Laufzeit von zwei Jahren.

Wo ist der Haken?

Das klingt fast zu schön um wahr zu sein. Da stellt sich zurecht die Frage, ob es da nicht doch einen kleinen Haken gibt. Wer sich für Yourfone entscheiden sollte, darf eben nicht außer Acht lassen, dass es sich hierbei um das E-Plus-Netz handelt. Es liegt besonders bei der Datenübertragung noch hinter der Konkurrenz. Besonders in ländlichen Regionen kann das zu einem Problem werden.

Weiterführende Informationen: http://www.yourfone.de/

DSL-Preisvergleich – geschickt Geld sparen


Sparen ist und bleibt in Mode. Ganz nach dem Motto „Wer mehr zahlt, ist selber schuld“ kann nach den besten Tarifen für die verschiedensten Serviceleistungen im Internet gesucht werden. Natürlich zählen dazu auch die DSL-Tarife der unterschiedlichsten Anbieter. Sehen Sie jetzt nach und sparen Sie bares Geld!

Bewährte DSL-Anbieter miteinander vergleichen und sparen

Auf dem Markt tummeln sich diverse DSL-Anbieter. Die Auswahl fällt deshalb nicht leicht und wird durch einen undurchsichtigen Preisdschungel zusätzlich erschwert. Ein Blick in die besten Vergleichsportale hilft jedoch, da dort renommierte und bewährte DSL-Anbieter übersichtlich miteinander verglichen werden. Ganz gleich, ob O2, Telekom, 1&1 oder ein anderer Anbieter:


Maßgeschneidert auf Ihr Nutzungsprofil und Ihren Wohnort finden Sie den passenden DSL-Anschluss zu günstigen Konditionen. Wenn Sie mögen, erweitern Sie doch noch Ihren Preisvergleich auf andere Bereiche im Haushalt. Auch bei Strom, Geldanlage (z.B. Tagesgeld Vergleiche) und Versicherung lässt sich durch die richtige Anbieterwahl viel Geld sparen. Leichter kann die Haushaltskasse kaum aufgebessert werden.

Flatrate häufig am günstigsten

Wer regelmäßig das Internet nutzt, kommt um eine Flatrate nicht herum. Mit ihr lässt sich bedenkenlos im World Wide Web surfen und Anwendungen können heruntergeladen werden. Ein Vergleich der unterschiedlichen DSL-Anbieter miteinander offenbart, dass diese zudem preiswerter sind als eine megabytegenaue oder minutengenaue Abrechnung. Häufig lassen sie sich mit einer Telefonflatrate verbinden, die sogar vereinzelt diverse Zielgebiete im Ausland beinhalten. Entscheiden Sie daher ganz nach Ihren individuellen Ansprüchen, was das beste Angebot für Sie ist.

Obacht beim DSL-Anbieterwechsel: Das müssen Sie beachten!

Wenn Sie bereits einen DSL-Tarif nutzen und durch einen Vergleich einen besseren Tarif eines anderen Anbieters gefunden haben, müssen Sie selbstverständlich Ihren bestehenden Vertrag kündigen. Sehen Sie sich dafür genau die Vertragsunterlagen an, in denen meist Laufzeiten von 12 oder 24 Monaten vermerkt sind. Diese Kündigungsfrist muss für gewöhnlich eingehalten werden.

Sobald der alte Vertrag ausläuft, können Sie einen Wechsel vornehmen. Versuchen Sie dabei einen Vertrag auszuwählen, dessen Laufzeit nicht sehr lang ist. Nur so können Sie flexibel auf den heiß umkämpften DSL-Markt reagieren und sich gegebenenfalls erneut einen anderen Anbieter aussuchen. Beachten Sie ferner, dass bei einem Anbieterwechsel ein sogenannter Wechselauftrag ausreicht. Der neue DSL-Anbieter nimmt meist für Sie die Rufnummernmitnahme vor. Zusatzkosten dürften dadurch nicht erzeugt werden.

Die DSL-Verfügbarkeit vorab checke die besten Vergleichsportalen

In ländlichen Regionen kann das Internet langsamer sein oder einige Anbieter sind dort gar nicht verfügbar. Sollten Sie unsicher sein, ob Ihr gewünschtes DSL-Angebot in Ihrem Anschlussgebiet erhältlich ist, können Sie dies ebenfalls über einen Preisvergleichsrechner im Internet herausfinden. Dafür geben Sie die Vorwahlnummer Ihres Festnetzanschlusses an und mit nur einem Klick wird die derzeitige Verfügbarkeit des DSL-Anbieters in Ihrem Wohnort gecheckt.

O2 Weekend Deal: O2 Flatrate Tarife für kurze Zeit 120€ günstiger


02 Weekend-Deal: ausgewählte Blue-Tarife reduziert
O2 Weekend-Deals

Update: Dieses Wochenende (09.05-12.05.2014) können Neukunden beim O2 Weekend Deal zwischen Freitag 15:00 Uhr und Montag 9:00 Uhr 120 Euro auf die Blue Top-Tarife sparen! Zudem entfällt die einmalige Anschlussgebühr!

Während der Mobilfunk-Anbieter O2 auf seinem Schnäppchen-Portal Blue-Deals.de interessante und günstige Flatrate-Angebote mit Smartphone oder als Sim-Only bereitstellt, stoßen Neukunden jetzt auch auf der offiziellen O2 Webseite auf attraktive Aktionen mit Sparpotential.

o2 weekend deal

Mit den O2 Weekend Deals offeriert der Anbieter für einen kurzen Zeitraum seine O2-Blue Allnet-Flat Tarife mit einer vergünstigten Grundgebühr von 5 Euro über die Gesamtlaufzeit des Vertrages von 24 Monaten wodurch sich eine Gesamtersparnis von 120€ ergibt. Ebenfalls entfällt der Anschlusspreis in Höhe von 29,99 Euro.Anzumerken ist, dass der reduzierte Grundpreis nicht für die Flex-Tarif Optionen (ohne Mindestlaufzeit) gilt.

Der O2 Weekend Deal greift bei folgenden Tarifen:
  • O2 Blue Select 14,99 Euro statt 19,99 Euro
  • O2 Blue All-in S 14,99 Euro statt 19,99 Euro
  • O2 Blue All-in M 24,99 Euro statt 29,99 Euro
  • O2 Blue All-in L 34,99 Euro statt 39,99 Euro
  • O2 Blue All-in XL 44,99 Euro statt 49,99 Eur

Die O2 Blue-Tarife unterscheiden sich neben dem monatlichen Grundpreis natürlich auch in den Leistungen. Während der Blue-Select Tarif mit einer Netzintern Flatrate, einer Wunsch-Flat und 100 Freiminuten glänzt, so bieten die All-in Tarife für Quassel-Srtippen eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze. Die inkludierten Internet-Flatrates in den Top-Tarifen ermöglichen einen Datentransfer von bis zu 5GB Datenvolumen bei Geschwindigkeiten von mit 50 MBit/s inklusive LTE. Je nach Nutzungsverhalten ist also für jeden etwas dabei.

Die O2 Schnäppchen-Aktion – Blue Basic mit Samsung Galaxy S3 mini

Für die Schnäppchenjäger unter Ihnen hält O2 nur für kurze Zeit einen besonders attraktiven Deal bereit!
Wer jetzt schnell zugreift erhält das Samsung Galaxy S3 mini inklusive O2 Blue Basic für unglaubliche 12,49 € mtl. und einmalig 29 € Anzahlung! Zudem sind im Aktionszeitraum viele weitere Top-Smartphones deutlich im Preis reduziert!

O2 DSL: Bis zu 204,98 € Rabatt!

Mit der O2 DSL Aktion können O2 Kunden ab dem 16. Mai 2014 für kurze Zeit kräftig sparen. Egal ob DSL Anschluss mit oder ohne Vertragslaufzeit, bei O2 warten auf die Kunden während des Aktionszeitraums satte Rabatte.

  • 3 x 15 € gespart mit dem O2 DSL All-in M
  • 3 x 20 € gespart mit dem O2 DSL All-in L
  • 0 € Einrichtungsgebühr statt 49,99 €
  • Hardware kostenlos
  • 50 € Willkommensbonus für Laufzeit-Verträge

 

DeutschlandSIM Mai-Deal: Allnet Flat Tarif mit 2 GB für 19,95 Euro


Exklusive DeutschlandSIM Deals im Mai
DeutschlandSim Mai-Deals

Update: Mit dem 3. Mai-Deal reduziert DeutschlandSIM seine Power-FLAT L 2000 von 24,95€ auf nur 19,95€ pro Monat! Der Tarif enthält eine Allnet- und SMS-Flat sowie 2 GB Internet Flatrate in Ultra-Highspeed. Zudem entfällt dieses Wochenende der Startpaket-Preis für alle Tarife inm O2-Netz und satte 50% Rabatt auf Wunschrufnummern. Wer sich die MultiCard dazu holt, kann die Telefonie- und SMS-Flat sowie das riesige Datenvolumen sogar auf bis zu drei Mobilfunkgeräte verteilen.

eteleon - mobile and more

Ursprünglicher Artikel:
Unter dem Motto „MaiDeals“ präsentiert die Eteleon-Marke DeutschlandSIM nach Karneval – und Frühjahrs-Specials wieder exklusive Tarif-Aktionen für Smartphone-Nutzer. Den Startschuss macht der Flat L, eine Allnet-, SMS- und Internet-Flat 1 GB mit 14,4 MBit/s nur 14,95 Euro. Weitere 4 Mai-Aktionen sollen folgen.

Mit der ersten Mai-Aktion von DeutschlandSIM steigt nicht nur das Stimmungsbarometer beim Tanz in den Mai: Bis zum 5. Mai 2014 präsentiert sich der FLAT L auf www.DeutschlandSIM.de/Maideals für dauerhaft nur 14,95 Euro monatlich. Der Power-Tarif in o2-Netz-Qualität bietet eine Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Netze sowie eine Internet-Flat mit riesigem 1 GB Datenvolumen in Ultra-Speed von bis zu 14,4 MBit/s. Ein echtes Highlight für jeden Smartphone-User, das zudem durch perfekte Kostenkontrolle und seine nur einmonatige Laufzeit überzeugt.

Günstiger gibt’s nicht

Einen so günstigen Smartphone-Tarif mit identischen Höchstleistungen werden selbst erfahrene Schnäppchenjäger vergeblich suchen. Zum monatlichen Sparpreis von nur 14,95 Euro telefoniert und simst man nach Belieben in alle deutschen Netze. Einfach perfekt für sämtliche Outdoor-Aktivitäten ist auch die enthaltene Internet-Flat, die mit 1 GB Highspeed-Volumen komfortables mobiles Surf-Vergnügen bietet. Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens geht es kostenlos bis zum Monatsende in GPRS-Geschwindigkeit weiter. Der Startpaketpreis beträgt einmalig 19,95 Euro.

Attraktive Upgrades für das EU-Ausland

Im nächsten Urlaub könnten auch die neuen EU-Optionen eine interessante Sparvariante sein. Diese werden einfach zum Tarif hinzu gebucht. Eine ideale Ergänzung zum FLAT L ist beispielsweise die Option EU 100 + Internet. Für nur 7,95 Euro monatlich sind hier 100 Frei-Einheiten für Telefonie oder SMS innerhalb der EU bzw. von Deutschland in die EU sowie 100 MB Datenvolumen inklusive. Sämtliche Optionen sind monatlich kündbar und bieten damit die nötige Flexibilität bei privaten oder geschäftlichen Reisen in EU-Länder.

eteleon - mobile and more